KURSANMELDUNG

E-Mail: info@silat-sigepi.de

Tel: +49 (30) 814 871 99 

Mo. - Fr. 16.00 - 22.00

Sa. 09.00 - 14.00

Pencak Silat - KAMPFKUNST, KAMPFSPORT UND SELBSTVERTEIDIGUNG IN BERLIN

Pencak Silat ist der Überbegriff für Kampfsportarten aus dem indonesischen Raum. Es hat sich in Indonesien ähnlich wie Kung-Fu in China aus der Notwendigkeit für die Landbevölkerung entwickelt, sich gegen die Willkür ihrer Lehnsherrn, später gegen britische und niederländische Kolononialherren, zu wehren. Pencak Silat umfasst daher sowohl das Kämpfen ohne Waffen als auch den Gebrauch solcher Waffen, wie sie die Landbevölkerung damals besaß, z.B. Stock und Machete.

Auf diese Weise entstanden in vielen Regionen Indonesiens weitgehend unabhängige Kampfsysteme, die eng mit der Tradition und Kultur, z.B. dem Tanz, verwuchsen. Erst in den letzten Jahrzehnten wurden diese regionalen Stilarten überregional verbreitet, wobei sich manchmal alte durchsetzen konnten und einige neue entstanden.

Die Begriffe Pencak und Silat werden auf höchst unterschiedliche Weise gedeutet. Einige Leute übersetzen Pencak mit "kunstvolle Bewegung". Es kennzeichnet dann Techniken und Bewegungsformen. Silat heißt "kämpfen". Die Übersetzung von Pencak Silat lautet dann "Kunstvolles Kämpfen", also Kampfkunst! Andere deuten Pencak und Silat als synonyme Worte aus unterschiedlichen Regionen Malaysias und Indonesiens für "kämpfen". Eine andere schöne Deutung sieht das Wort Silat als Akronym. So ergibt sich mit...

SAYA - ICH

INGIN - WILL

LATIHAN - ÜBEN

AGAR - MIT

TANGKAS - KLARHEIT

... der Satz "Ich will üben mit Klarheit". Dadurch wird deutlich, dass Körper und Geist beim Training zusammen betrachtet werden.

 

 

 

Pencak Silat wird durch vier Aspekte bestimmt, die stets in der Ausführung und im Training präsent sein und das Verinnerlichen der Philosophie ermöglichen sollen:

mental-spiritueller Aspekt [kebatinan] - Stärkung von Selbstbewusstsein und Selbstkontrolle

kämpferischer Aspekt [bela diri] - Wirksame Verteidigung gegen Aggression

künstlerischer Aspekt [seni] - Schönheit und Vielfalt in der Bewegung

sportlicher Aspekt [wiralaga] - Verbesserung der körperlichen Fitness und Gesundheit.

 

Silat Gerak Pilihan (SiGePi)

Pencak Silat wird im indonesischen Raum schon seit dem 7. Jahrhundert dokumentiert, aus diesen Kampf- und Waffentechniken haben sich dann ab dem 11. Jahrhundert Kampfstile entwickelt. Seither haben sich, auch in jüngerer Zeit, neue Stile in Indonesien, Malaysia, Singapur, den südlichen Philippinen und in Thailand entwickelt.

Eine dieser neuen Stilarten des Pencak Silat ist Silat Gerak Pilihan (SiGePi). Es wurde von Meister Octav D. Setiadji aus verschiedenen Pencak-Silat-Stilen und aus anderen Kampfsportarten entwickelt.

Silat Gerak Pilihan heißt übersetzt etwa: "Kämpfen mit ausgesuchten Bewegungen". Dies ist ein schöner Doppelsinn. Es lässt sich nämlich zum einen so interpretieren, dass jeder Angriff und jede Verteidigung mit der passenden Technik erfolgt. Andererseits, könnte es heißen, und dies käme der Entwicklung des SiGePi nahe, dass ausgesuchte Bewegungen und Techniken anderer Stile zu einem neuen Stil verbunden wurden.

Ein Meister (guru) unterweist seinen Schüler (murid) im mental-spirituellen Aspekt des Pencak Silat.

Skulptur aus dem Garten des Padepokan Pencak Silat Indonesia,

einer Art Silat-Sportinternat für die Silat-Nationalmannschaft Indonesiens.